Kunstwerke im öffentlichen Raum2019-01-07T19:21:41+00:00

KUNSTWERKE IM ÖFFENTLICHEN RAUM

Wien, 1010: Franziskanerplatz 6, im Innenhof findet man eine Bruchsteinkeramik und einen Taubenbrunnen aus Bronze von Leherb (1979)

Wien, Prater: Keramikreliefwand in der Hauptallee, ein 1959 von Leherb geschaffenes Majolikarelief auf der Kaiserwiese vor dem Wiener Wurstelprater.

Wien, Prater: Majolikarelief Tschinellenfifi (1959), auf der Kaiserwiese vor dem Wiener Wurstelprater.

Wien, 1090, ehem. Wirtschaftsuniversität: ab den 1980er Jahren arbeitete Leherb, im Auftrag der Wirtschaftsuniversität, 12 Jahre lang an seinem Lebenswerk, den Fayencen.

Wien, 1090, Badgasse: Universitätsbrunnen „Eine Tür für Eurydike“ (1993 – 1994)

Wien, 1100, Volkspark Laaerberg: Keramikstele „Tag & Nacht“ (1962)

Wien, 1220/Donaupark: WIG-Gelände, freistehende Wand mit Keramikrelief „Kaffeehausszene“.

Wien, 1220/Donaupark: Mosaik, Vögel mit Sonne und Himmel darstellend, Bodenmosaik „Vögel des Leherb“.

Wien, 1220: Schulgarten Kagran, das Mosaik „Blumengöttin Flora und Gärtnergott Vertumnus“ (1960) ist nicht ständig zugänglich.

Niederösterreich, Klosterneuburg: Rehabilitationszentrum Weisser Hof, Fayencen im Hallenbad, mit mehr als 17 m Länge und einer Höhe von 5 Meter. Nicht ständig zugänglich.

Burgenland, Stoob: Manufaktur Goldscheider, das überdimensionale Werk „Tor für ein imaginäres Museum“ aus Bronze und Keramik (1988 – 1991) sowie zwei (auf je 140 Stück limitierte) keramische Vasenköpfe.